News

Bloggerpreis DAS DEBÜT 2020:

Die Shortlist steht fest, jetzt wird gelesen!

In diesem Jahr sitze ich zum ersten Mal in der Jury eines Literaturpreises: Das Debüt 2020 ist ein Bloggerpreis für das beste deutschsprachige Romandebüt des Jahres! Das Besondere daran: In der Jury sitzen ausschließlich Literaturblogger*innen, die die Debütromane lesen und anschließend bewerten. Ich freue mich riesig, ein Teil der diesjährigen Jury zu sein!

Heute geht es nun endlich richtig los für mich als Jurymitglied: Ich darf euch die Shortlist verkünden! Fünf Romane haben es durch den Auswahlprozess der Redaktion von “Das Debüt” geschafft und landen nun auf meinem Schreibtisch – oder besser gesagt auf meinem Lesesessel und warten auf meine Bewertung.

Applaus für die Finalist*innen!

Und das ist die Shortlist:

Streulicht von Deniz Ohde

Ein Roman über das Erinnern und über die eigene Herkunft: Die namenlose Ich-Erzählerin kehrt in ihre Heimatstadt zurück und reflektiert über ihren Stand in der Gesellschaft als Kind einer Arbeiterfamilie, über Vorurteile und Ungleichheit.

Zur Autorin:
Deniz Ohde wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren und studierte Germanistik in Leipzig. Für ihren Debütroman bekam sie bereits mehrere Preise und stand dieses Jahr auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Erschienen im Suhrkamp Verlag.

Hier gehts zur Leseprobe

Hier gehts zur Homepage der Autorin

Elijas Lied von Amanda Lasker-Berlin

Drei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, machen sich zu einer gemeinsamen Wanderung, um auf dem Berg das Lied zu singen, das ihr Vater gedichtet hat. Doch die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen, auch bei den Schwestern.

Zur Autorin:
Amanda Lasker-Berlin wurde 1994 in Essen geboren und studierte Freie Kunst in Weimar und aktuell das Studienfach Regie in Ludwigsburg. Für ihre Dramen und Prosatexte erhielt sie bereits mehrere Preise.

Erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt.

Hier gehts zur Leseprobe

Hier gehts zum Instagramprofil der Autorin

Hawaii von Cihan Acar

Zwei Tage und drei Nächte: Kemal Arslan ist ehemaliger Fussballprofi, bis er aufgrund einer Verletzung seine Karriere beenden musste und nun ein neues Ziel in seinem Leben finden muss. Der Roman spielt in Hawaii, aber nicht in dem Urlaubsparadies Hawaii, sondern in Hawaii, dem Problemviertel in Heilbronn. Ein Suche nach dem Selbst, überschattet von Einsamkeit und Sehnsucht.

Zum Autor:
Cihan Acar wurde 1986 geboren und studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg. Er lebt in Heilbronn, dem Schauplatz des Romans. Er  schrieb bereits zwei Sachbücher (über Hip-Hop und den Istanbuler Fußballclub Galatasaray).

Erschienen im Hanser Verlag.

Hier gehts zur Leseprobe

Hier gehts zum Instagramprofil des Autors

Schatten über den Brettern von David Misch

Der Roman erzählt von einem Theaterschauspieler, für den seine gespielten Rollen mehr und mehr zur Realität werden. Ein Spiel mit der Identität und der Gesellschaft. Düster, kritisch, dystopisch…

Zum Autor:
David Misch wurde 1985 in Wien geboren und ist promovierter Geowissenschaftler. Er fährt gerne Radrennen und veröffentlichte in diesem Kontext bereits zwei Bücher über Extremsport.

Erschienen im Duotincta Verlag.

Hier gehts zur Leseprobe

Hier gehts zur Homepage des Autoren

Wir verlassenen Kinder von Lucia Leidenfrost

Ein fiktives Dorf im Nirgendwo: Nachdem die Erwachsenen nach und nach das Dorf verlassen haben, bildet sich unter den zurückgebliebenen Kindern eine eigene Machtstruktur heraus, die bald in Gewalt und Unterdrückung mündet…

Zur Autorin:
Lucia Leidenfrost wurde 1990 in Oberösterreich geboren und studierte Germanistik, Skandinavistik und Germanistische Linguistik. Sie wohnt in Mannheim, wo sie das Kollektiv für Junge Literatur Mannheim gegründet hat. Sie erhielt bereits mehrere Stipendien und veröffentlichte 2017 einen Prosaband.

Erschienen im Kremayr & Scheriau Verlag

Hier gehts zur Leseprobe

Hier gehts zur Homepage der Autorin

Die Begründung der Redaktion:

Warum es ausgerechnet diese fünf Romane auf die Shortlist geschafft haben und was sie so besonders macht, erfahrt ihr auf der Seite von Das Debüt:
Hier gehts zur Begründung der Redaktion

Ich beglückwünsche alle Autorinnen und Autoren und auch die Verlage zum Einzug ins Finale des Bloggerpreises und freue mich nun auf schöne und interessante Lesestunden mit den Romanen! Mitte Januar folgt dann die Preisverleihung und vorher gibt es hier auf meinem Blog natürlich meine Rezensionen der nominierten Debütromane!

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.